Neue Mittelschule Pichl bei Wels


Die wichtigsten Neuerungen in Kurzform:

 

  • Unsere SchülerInnen werden in Deutsch, Englisch und Mathematik von zwei LehrerInnen im Teamteaching unterrichtet. Es gibt keine Leistungsgruppen mehr. Die Leistungsdifferenzierung ist auf jedes Kind angepasst.

  • Die Lehrperson ist Weg- und Lernbegleiter – das Lernen steht im Vordergrund. Leistungsstarke SchülerInnen erfahren durch die Individualisierung des Unterrichts bestmögliche Förderung.
  • Unsere SchülerInnen bleiben in allen Fächern im geschlossenen Klassenverband. Dadurch kommt es zu einer Stärkung der Klassengemeinschaft, weil das Leistungsgruppensystem entfällt.
  • Die Kommunikation zwischen Eltern und Schule wird intensiviert. Neben den Elternsprechtagen und Sprechstunden finden sogenannte KEL-Gespräche (Kind-Eltern-Lehrer-Gespräche) statt. Die positiven Eigenschaften des Kindes werden hervorgehoben und damit seine Persönlichkeitsentwicklung gestärkt.
  • Ab der 3. Klasse werden die SchülerInnen in den Hauptgegenständen D, E und M je nach Leistungsstand in grundlegender und vertiefender Allgemeinbildung unterrichtet.
  • Nach der 4. Klasse der NMS können SchülerInnen mit vertiefender Allgemeinbildung in D, E, M ohne Aufnahmeprüfung in eine AHS oder BHS übertreten. In den verbleibenden Jahrgängen der Hauptschule ist eine positive Beurteilung in der 1. LG bzw. keine schlechtere Note als „Gut“ in der 2. LG Voraussetzung für den Übertritt in eine AHS oder BHS.

Im Bereich Download finden Sie weiters:

  • Anmeldeformular für die NMS Pichl
  • Heftliste und Unterrichtsmaterialien für die 1. Klasse